Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Lärm, Sachbeschädigungen, Littering usw.

Viele Gemeinden müssen sich regelmässig mit diesen Problemen auseinander setzen. Als erste und wichtige Massnahme sollten solche Fälle konsequent zur Anzeige gebracht werden. Noch wichtiger ist jedoch, dass alles daran gesetzt wird, damit solche Taten verhindert werden. Mit reiner Polizeipräsenz (Einkäufe von Leistungen bei der Kantonspolizei) ist dies jedoch nicht möglich. Obwohl die Polizei ihr Bestes gibt, kann sie nicht garantieren, dass sie die gewünschten Einsatzzeiten einhalten kann.

Praktisch jede Einwohnergemeinde hat vorhandene Ressourcen, welche im Bereich der Lokalen Sicherheit sehr wichtig sind. Die Lösung ist eine funktionierende Netzwerkarbeit unter Partner wie z.B. Gemeindevertreter, Schulleitungen, Schulsozialarbeit, Jugendarbeit usw. Auch Vertreter des öffentlichen Verkehrs helfen erfahrungsgemäss mit.

Ich berate sie gerne!

 

Ablauf (Beispiel)

  • Situation/Problemerfassung
  • Analyse (Ganzheitlich und nicht nur auf das Problem fixiert) 
  • Reaktion (Gründung einer Fachgruppe lokale Sicherheit, welche sich regelmässig trifft und austauscht)
  • Auswertung (Massnahmen werden laufend geprüft)

 

Beispiel Konzept für einen Treffpunkt für Jugendliche

 

Bildergalerie